Evonik hat die Kostenverrechnung im Griff - mit weltweitem Softwarlizenzmanagement

Ein Projekt unserer Tochtergesellschaft Aspera

Die Evonik Industries AG mit Sitz in Essen ist eines der weltweit größten Unternehmen der Spezialchemie. Das Unternehmen erwirtschaftet mehr als 80 Prozent des Chemieumsatzes aus führenden Marktpositionen. Eingesetzt wurde für diese Projekt die SmartTrack-Technologie von Aspera. 

Projektherausforderungen

  • Herstellung und Absicherung von Compliance im Software-Lizenzmanagement - legale und autorisierte Software-Nutzung, Festlegen definierter Rollen, konzernweite Transparenz der Software-Bestandsverwaltung (SAM) 
  • Implementierung eines organisationsweiten Softwarelizenzmanagement soll Kosteneffekte realisieren und Risiken durch Unterlizensierung und falsche Nutzung von Software minimieren
  • Integration von Finance Management: automatisierte, verursachergerechte Verrechnungsprozesse; integrierte Lizenzbilanz inkl. Kosten- und Leistungsrechnung 

     

Projektnutzen

    • Etablierung der SAM-Organisation
    • Effektive Dokumentation der SAM-Prozesse
    • Wirkungsvolle Konzernweite Kostenverrechnung mit Hilfe des Finanzmodul für SmartTrack
    • Nachvollziehbarkeit der verwendeten Ressourcen
    • Transparenz über den globalen Einsatz der Software
    • Aufdeckung von Compliance-Risiken