Werde Teil unseres Teams!

Der Arbeitsalltag ist sehr abwechslungsreich. Eigentlich ist kein Tag wie der andere.

Katharina gibt uns einen Einblick in ihren Arbeitsalltag als Consultant und den damit verbundenen vielseitigen Aufgaben. Zudem berichtet sie von ihrem Start bei der USU und unserer gelebten Feedback-Kultur.

1. Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus und wie häufig bist du auf Geschäftsreise?

1. Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus und wie häufig bist du auf Geschäftsreise?

Der Arbeitsalltag ist sehr abwechslungsreich. Eigentlich ist kein Tag wie der andere. Die Aufgaben eines Beraters sind sehr vielfältig: Installation des KnowledgeCenters auf einem Kundenserver, Durchführen von Workshops oder Schulungen beim Kunden, Einrichten und Konfigurieren des KnowledgeCenters, kleinere Anpassungen mit Entwicklungsaufwand und vieles mehr. Je nach Art der Projekte, in denen ich aktuell arbeite, bin ich mal mehr und mal weniger auf Geschäftsreise. Installationen und Entwicklungen finden beispielsweise remote im Büro statt, Schulungen und Workshops hingegen zumeist vor Ort beim Kunden.

2. Warum hast du dich für die USU als Arbeitgeber entschieden?

Bei der USU habe ich mich von Anfang an willkommen gefühlt. Ich war begeistert von der Größe und vom Arbeitsklima des Unternehmens: trotz steigender Mitarbeiterzahlen hat die USU einen familiären Charakter. Die vielen Mitarbeiterevents stärken das Gemeinschafts- und „WIR“-Gefühl. Der Bereich Wissensmanagement begeistert mich,  weshalb der Geschäftsbereich KCenter super zu meinen Fähigkeiten und Interessen passt. Super fand ich auch, dass einem während der Einarbeitungszeit ein Pate als Ansprechpartner für jegliche Fragen zur Verfügung steht. Die Parkplätze direkt vor der Firma und die leckere Versorgung in unserem Bistro ergänzen die Arbeitsatmosphäre perfekt und tragen zum Wohlfühlen am Arbeitsplatz bei. 

3. Wie waren deine ersten Wochen bei der USU?

Als Berufsanfängerin bekam ich von Anfang an die nötige Unterstützung und Anerkennung: Ich durfte sofort in einem Projekt mitarbeiten und verschiedene Kollegen bei Kundenbesuchen begleiten. So konnte ich die Funktionen des KnowledgeCenters schnell erlernen und sofort erleben, wie sich der Alltag eines Beraters gestaltet. Ich wurde durch Begleitung der Kollegen an erste Kundenkontakte herangeführt. Gleichzeitig durfte ich aber auch schon von Anfang an selbstständig arbeiten. Die Kollegen sind alle super hilfsbereit, man kann auf jeden zugehen, wenn man eine Frage hat oder etwas unklar ist.

4. Wie gestaltete sich das Vorstellungsgespräch?

Wenige Tage nach meiner Bewerbung hatte ich ein erstes Vorstellungsgespräch – in Form eines Telefoninterviews. Dabei ging es zum einen um mich und meinen bisherigen Werdegang – zum anderen habe ich aber auch gleich sehr viel über die USU, den Bereich KnowledgeCenter und den Alltag als Berater erfahren und konnte Fragen stellen.  Es folgten zwei weitere Vorstellungsgespräche vor Ort bei der USU in Möglingen, bei denen es stets um ein gegenseitiges Kennenlernen und die Frage ging, ob ich zur USU – ob aber auch die USU zu mir passt. Während den Vorstellungsgesprächen habe ich mich immer sehr wohl gefühlt. Ich wurde stets wertgeschätzt und habe von Anfang an das positive Arbeitsklima gespürt.

5. Wie häufig erhältst du Feedback von deinen Vorgesetzten?

Ein Mitarbeitergespräch mit dem Vorgesetzten findet jährlich statt.  Insbesondere während der Einarbeitungszeit fanden zudem regelmäßig Gespräche statt, in denen ich Feedback zu meinen bisher erbrachten Leistungen bekam. Im Gegenzug wurde jedoch auch Feedback eingeholt, wie mir die Arbeit bisher gefallen hat und wie ich mir diese zukünftig weiter vorstelle. 

Weitere Mitarbeiterinterviews


Chris

Sales Manager im Bereich KCenter

Zum Interview


Julian

Junior Consultant im Bereich Business Solutions

Zum Interview